Statuten

 

1. Name und Sitz

Unter dem Namen Verein Pfadiheime St. Georg Zürich besteht ein gemeinnütziger Verein im Sinne von Art. 60 ff ZGB. Er ist entstanden aus dem Zusammenschluss der drei Vereine: Verein Pfadiheim Schwanderberg "Villa Kunterbunt", Zürich, Verein Pfadiheim Birchli, Einsiedeln, und Verein Jugendhaus Mühlebächli, Zürich.
Sitz des Vereins ist Zürich.

 

2. Zweck

Der Verein bezweckt den Betrieb und den Unterhalt von Pfadiheimen, insbesondere der Pfadiheime Villa Kunterbunt in Schwanden, Birchli in Einsiedeln und Mühlebächli in Schwanden. Er stellt diese Heime den Gruppierungen des Pfadidistrikts St. Georg Zürich, den katholischen Pfarreien im Kanton Zürich sowie weiteren Gruppen für die Nutzung zur Verfügung. Die Ausdehnung der Tätigkeit auf weitere Heime ist möglich. Der Verein verfolgt keine kommerziellen Zwecke und erstrebt keinen Gewinn.

 

3. Mitgliedschaft

Der Verein besteht aus Einzel- und Kollektivmitgliedern. Die Aufnahme neuer Mitglieder obliegt dem Vorstand. Ein Austritt muss dem Vorstand schriftlich auf Ende eines Jahres mitgeteilt werden. Über den Ausschluss eines Mitglieds entscheidet die Vereinsversammlung nach Anhörung des betroffenen Mitglieds. Ein Ausschluss kann ohne die Angabe von Gründen erfolgen.
Ein Mitglied, das trotz mehrmaliger Mahnung während 2 Jahren keine Mitgliederbeiträge bezahlt hat, gilt als aus dem Verein ausgetreten.

 

4. Organe

Der Verein verfügt über folgende Organe:
a) die Vereinsversammlung
b) den Vorstand
c) die Kontrollstelle

 

5. Vereinsversammlung

Die Vereinsversammlung wird vom Vorstand mit einer Frist von 30 Tagen mindestens einmal pro Jahr einberufen, üblicherweise im 2. Quartal. Ein Fünftel der Vereinsmitglieder oder drei Vorstandsmitglieder können die Einberufung einer ausserordentlichen
Vereinsversammlung verlangen.
In der Vereinsversammlung haben Einzelmitglieder eine, Kollektivmitglieder drei Stimmen.
Die Aufgaben der Vereinsversammlung sind:
a) Entgegennahme des Jahresberichtes des Vorstandes
b) Abnahme von Erfolgsrechnung und Bilanz
c) Festlegen der Mitgliederbeiträge
d) Genehmigung des Voranschlages
e) Wahl von Präsidentin bzw. Präsident, Vorstand und Kontrollstelle.
f) Änderung dieser Statuten
g) Ausschluss von Mitgliedern

 

 

6. Vorstand

Der Vorstand führt die laufenden Geschäfte des Vereins unter Beachtung der Statuten und im Sinne des Vereinszweckes. Er besteht aus mindestens 7, maximal 15 Personen.
Die Amtsdauer beträgt drei Jahre, Wiederwahl ist möglich. Der Pfadidistrikt St. Georg entsendet zwei Vertreter/innen, der Altpfadfinderverband St. Georg und die Stiftung Dreikönigen Zürich-Enge je eine/n Vertreter/in in den Vorstand.
Die Präsidentin bzw. der Präsident wird namentlich gewählt. Im übrigen konstituiert sich der Vorstand selbst.
Der Vorstand kann Arbeitsgruppen einsetzen und diesen Kompetenzen übertragen. Er kann für definierte Aufgabenbereiche Aufträge an Dritte erteilen und diese finanziell abgelten.
Zeichnungsberechtigt für den Verein sind je zu zweien die Präsidentin bzw. der Präsident, die Kassierin bzw. der Kassier und bis zu drei weitere Vorstandsmitglieder.
Die Organe des Vereins sind ehrenamtlich tätig und haben grundsätzlich nur Anspruch auf Entschädigung ihrer Spesen und Barauslagen.

 

7. Kontrollstelle

Als Kontrollstelle ist eine anerkannte Treuhandgesellschaft vorzusehen. Sie wird von der Vereinsversammlung für ein Jahr gewählt, Wiederwahl ist möglich.

 

8. Finanzen

Der Verein beschafft seine Mittel durch Mitgliederbeiträge, Vermietungseinnahmen, Spenden, Legate und Finanzaktionen. Für seine Verbindlichkeiten haftet der Verein nur mit dem Vereinsvermögen unter Ausschluss der persönlichen Haftung der Mitglieder; Der Mitgliederbeitrag wird von der Vereinsversammlung jährlich festgelegt und beträgt maximal CHF 100 (für Einzelmitglieder) bzw. CHF 300 (für Kollektivmitglieder) pro Jahr.

 

9. Schlussbestimmungen

a) Ein Beschluss über die Veräusserung eines der drei Pfadiheime Villa Kunterbunt in Schwanden, Birchli in Einsiedeln oder Mühlebächli in Schwanden bedarf der Zustimmung von zwei Dritteln der anwesenden Stimmen.
b) Die Auflösung des Vereins kann nur an einer eigens zu diesem Zweck einberufenen Vereinsversammlung mit zwei Dritteln der anwesenden Stimmen beschlossen werden.
c) Das nach Tilgung der Schulden verbleibende Vereinsvermögen fällt an den Pfadidistrikt St. Georg oder seinen Rechtsnachfolger, mit der Auflage, es für einen gleichartigen Zweck zu verwenden. Eine Verteilung auf die Mitglieder ist ausgeschlossen.
d) Diese Statuten wurden am 2. Oktober 2001 gleichlautend an den Vereinsversammlungen der drei sich zusammen schliessenden Vereine Pfadiheim Schwanderberg "Villa Kunterbunt", Pfadiheim Birchli und Jugendhaus Mühlebächli beschlossen und treten sofort in Kraft.

Zürich, den 2. Oktober 2001

Geändert am 17. Juni 2002

Der Präsident: Rolf Steiner
Der Protokollführer: Markus Sendor

 


Statuten als PDF (66kB):